test-ws
blockHeaderEditIcon
Worldsoft-AG-Test 

Älter werden

 

Arbeitskreis Senioren

Nach vorangegangenen Bürgerkonferenzen in Vierkirchen wurde 2008 der Arbeitskreis Senioren gegründet (AKS-Vierkirchen). Die Themen und Aufgaben des Arbeitskreises sind und waren von Beginn an sehr vielseitig.

Der Schwerpunkt der Arbeit des AKS liegt darin, sich für die Bedürfnisse und Wünsche ältere Menschen einzusetzen. Um diese genauer zu ermitteln wurde durch die Arbeitsgruppe - in Zusammenarbeit mit der Gemeinde  - im Herbst 2014 eine persönliche Befragung bei 220 Senioren über 80 Jahren durchgeführt und ausgewertet.

Einer der wichtigsten Punkte war für unsere Senioren ihre Selbständigkeit und die Mobilität. Dazu gehören natürlich auch das barrierefreie Spazierengehen im Gemeindebereich und die Möglichkeit dabei Rastmöglichkeiten zu haben. Bis heute hat die Gemeinde Vierkirchen über 80 Bänke aufstellen lassen und weitere Stellplätze werden geprüft.

Nach dem Motto des VdK „Weg mit den Barrieren“ begehen Gruppen des Arbeitskreises Vierkirchen die Gemeinde, um danach die entdeckten Hindernisse und Stolperfallen beseitigen zu lassen. Davon profitieren alle Menschen mit Bewegungseinschränkung sowie Eltern mit Kinderwagen. Nach Abschluss der Netzwerksarbeiten und der Straßenteerung wird die Arbeitsgruppe einen Spazierwegeplan erstellen, mit Empfehlungen und Hinweisen für kleine oder größere Spazierwege für Senioren. Welche der Wege für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nutzbar sind, wird noch geprüft.

Viele der Initiativen konnten in den vergangenen Jahren vorangebracht werden bzw. sind immer wieder neu in der Überlegung wie z.B. die 5. Auflage des Senioren A-B-C mit wichtigen Informationen für Senioren.

Unsere Arbeitsgruppe: Marita Weinsziehr, Sabine Regel, Brigitte Meister, Bärbel Kuske, Gerhard Dirlenbach.

Wer gerne in unserem Team mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen!
Gerhard Dirlenbach, Telefon 08139/6153 

 


Notfallmappe

Notfallmappe

Jetzt regeln, was später wichtig ist

Wenn ich plötzlich ins Krankenhaus muss – wie finden meine Angehörigen die wichtigen Papiere? Mit der Notfallmappe wird es einfach und übersichtlich, wenn wir uns selbst nicht kümmern können. Hier finden Ihre Angehörigen oder Vertrauenspersonen alle notwendigen Informationen und Unterlagen. Die Notfallmappe des Landkreises Dachau erhalten Sie bei uns in der Gemeindeverwaltung oder beim Landkreis-Seniorenbeirat. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes.

 

 


Rentenberatung

Allgemeine Informationen

Das Bürgerbüro bietet für alle Bürger, die in Vierkirchen wohnen, Auskünfte in Angelegenheiten der Sozialversicherung.

Es werden Anträge auf Leistungen aus der Sozialversicherung mit dem Bürger erstellt, Sachverhalte aufgeklärt, Beweismittel beigefügt, und die Unterlagen an den Versicherungsträger weitergeleitet.

Sie erhalten Informationen und Hilfestellung zu folgenden Themen:

  • Kontenklärungen
  • Rentenauskünfte / Renteninformationen
  • Landespflegegeld
  • Versorgungsausgleich
  • Kindererziehungszeiten
  • ausländische Rentenanträge
  • Beglaubigungen für Rentenzwecke (bitte unbedingt Originaldokumente und Ausweis mitbringen!)
  • Widersprüche

Die gesetzliche Rentenversicherung  leistet, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Altersrente mit dem 65. Lebensjahr
  • Altersrente für langjährig Versicherte
  • seit Januar 2012: Altersrente für besonders langjährig Versicherte
  • Altersrente für Schwerbehinderte, Berufsunfähige oder Erwerbsunfähige
  • Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeit
  • Altersrente für Frauen
  • Erwerbsminderungsrente
  • Witwen- und Witwerrente
  • Erziehungsrente
  • Waisenrente

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Notwendige Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass und sämtliche Versicherungsunterlagen.

Kosten

Auskunft, Beratung und Hilfestellung sind kostenfrei.

Ansprechpartner


Seniorenbeauftragte

Seniorenbeauftragte der Gemeinde Vierkirchen  

Gerhard Dirlenbach

Sprechzeiten: Jeden 4. Donnerstag im Monat 15:00 - 16:30 Uhr oder nach Vereinbarung, im Rathaus oder bei Ihnen zu Hause

Telefon: 08139 / 61 53
E-Mail:

Renate Ziller

Tel.: 08139 / 66 75


Sitzbänkeplan

Karte in Vollbildanzeige


Treffen

Seniorennachmittag

jeden ersten Donnerstag um 13:30 Uhr im Katholischen Pfarrsaal, Gröbmaierstraße 10.
Ansprechpartnerin Frau Renate Ziller, Telefon 08139 / 66 75

Evangelischer Seniorennachmittag

jeden dritten Dienstag um 14:00 Uhr im Evangelisch-Lutherischen Gemeindehaus, Bahnhofstr. 13.
Ansprechpartnerin Frau Edith Oestreich, Telefon 08139 / 64 91

Seniorenclub Giebing

Ansprechpartner Herr Martin Singer, Telefon 08137 / 21 43


Wohnberatung

Auf der Homepage des Landratsamtes in Dachau finden Sie umfangreiche Beratungsangebote zum Thema Wohnen im Alter.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*